Skip to main content

Wippsäge 500 mm

Das Angebot an Wippsägen mit 500 mm Sägeblatt ist überschaubar. Nicht alle Hersteller von Geräten zur Brennholzverarbeitung haben Modelle mit dieser Sägeblattgröße in ihren Sortimenten. Es lassen sich aber von Atika, Güde, Woodster oder Scheppach, allesamt renommierte Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen, entsprechende Geräte finden. Grundsätzlich können mit Wippsägen 500 mm nur Holzdurchmesser bis zu einer Breite von ca. 180 mm gesägt werden. Ein Längsschnitt mit den Modellen nicht möglich, hier muss bei Bedarf auf einen separaten Holzspalter oder eine Spaltaxt zurückgegriffen werden.

Wippsägen 500 mm für den Heimbedarf

Für den Heimbedarf bieten sich Geräte an, die über 230 V Hausstrom betrieben werden können. Maschinen wie die BWS 500 von Atika oder die GWS 500 HM von Güde sind entsprechende Modelle die mit 2,2 kW bzw. 3,0 kW Motorleistung und einer Drehzahl nahe an 3000 U/min. aufwarten können. Darüber hinaus sind die Geräte mit einem Gewicht von unter 80 kg immer noch relativ leicht. Ohnehin mit Transportrollen ausgestattet, können sie einfach vom Lagerplatz an den Arbeitsort gebracht werden. Ergonomische Konstruktionen erleichtern dem Nutzer die Arbeit, die in aufrechter Position durchgeführt werden kann. Zu beachten ist, dass die Holzstücke von Hand in die Maschinen eingelegt werden müssen. Bei einer maximalen Länge von ca. 1000 mm, ist dies mit einem entsprechend hohem Gewicht der Holzstämme verbunden.

Wippsägen 500 mm für den professionellen Einsatz

Muss mehr Holz zu Brennholz verarbeitet werden, ist die Anschaffung einer Wippsäge 500 mm mit 400 V Kraftstromanschluss sinnvoll. Diese Geräte wie die Scheppach wox d 500 bieten deutlich mehr Leistung und arbeiten so noch ein wenig schneller. Mit Ausnahme der stärkeren Elektromotoren sind diese Maschinen in den weiteren Parametern nahezu identisch mit den 230 V Geräten.

Wippsägen 500 mm – Ausstattungsmerkmale

Alle Modelle werden mit HM-Sägeblätter angeboten, was auch bei problematischen Hölzern, z. B. Ästen, für einen problemlosen Sägeschnitt sorgt. Ebenfalls Standard sind eine Wiederanlaufsicherung bei Stromausfall und ein Überlastungsschutz für den Motor, der diesen im Fall der Fälle, abschaltet. Sinnvoll ist ohne Frage ein variabel einstellbarer Längsanschlag für die Holzstämme, wie ihn die BWS 500 von Atika bietet. So sind die Hölzer bis max. 1 m Länge fest in der Maschine zum Arbeiten eingespannt. Für ein weitgehend sicheres Arbeiten sorgen die auf den Wippen angebrachten Haltezähne, die ein Verdrehen der Holzstämme bei Sägeprozess effektiv verhindern. Eine automatische Rückführung der Wippe mittels Rückholfeder ist ebenfalls bei den meisten Geräten vorhanden und erleichtert die Arbeit mit diesen Modellen ungemein.